Familienolympiade 29.08.2008

Bei dem diesjährigen Sommerfest am 29. August gab es erstmalig eine Familienolympiade. Neben Eierlaufen und einem Blindenparcour, durften die Teilnehmer z.B. Gummistiefel werfen und Papierflieger basteln. Bei den unterschiedlichen Wertungen – zwei bzw. drei Personen – gab es insgesamt 9 Gruppen, die zu Beginn der Olympiade erst einmal einen Namen für die Gruppe finden mussten, der ebenfalls in der Punktewertung Rücksicht fand. So hatten alle viel Spaß, auch wenn der Sackhüpf-Parcour den ein oder anderen ganz schön aus der Puste gebracht hat und sich alle im Anschluss eine kleine (oder auch größere) Stärkung gönnten. Hier noch ein paar Schnappschüsse.
Schade, dass Olympiaden nur alle vier Jahre stattfinden. Aber der Jugendausschuss wird sich hierfür sicherlich im kommenden Jahr wieder etwas einfallen lassen.